Gaststätte „Am Humboldtring“

Sie ist die „Gute Stube“ in der  Riesaer Delle. Die Gaststätte „Am Humboldtring“. Seit Mai 1991 betreibt Gastwirt und Küchenmeister Ralf Hesse mit seiner Frau Anke das beliebte Speiselokal.

Gaststätte "Am Humboldtring" (Foto: Riesa-Lokal.de)

Hervorgegangen ist das Restaurant aus der früheren HO-Gaststätte, die bereits der Vater von Ralf Hesse bewirtschaftete. Inzwischen ist auch die dritte Generation, der 23-jährige Paul Hesse, auch er hat das Küchenhandwerk von der Pike auf gelernt, mit an Bord.

Die Speisekarte des Lokals hat sich der gutbürgerlichen deutschen Kochkunst mit eindeutig sächsischem Einschlag verschrieben.  So findet man neben leckeren Vorspeisen, Salaten und diversen Pfannen- und Bratengerichten von Fisch, Fleisch und Geflügel auch bisweilen so typisch sächsische Exoten wie das „Jägerschnitzel“ (panierte u. gebratene Jagdwurst), die „Tote Oma“ (gebratene Grützwurst) oder „Flecke“ (Pansen).

Darauf angesprochen, dass der Trend der Kundschaft doch wohl eher zu fremdländischen Speiseangeboten beim Griechen, Chinesen oder Italiener neige, erklärt Ralf Hesse selbstbewusst:

"Am Humboldtring" - Ralf Hesse, der Chef vom Ganzen (Foto: Riesa-Lokal.de)

„ Es mag ja sein, dass man, wenn man zum Essen ausgeht, manchmal etwas auf den Teller bekommen möchte, was es zu Hause so nicht gibt. Aber nach unserer Erfahrung hat sich die häusliche Kochpraxis in vielen Haushalten derart gewandelt, dass viele Gerichte, die zur gutbürgerlichen Küche gehören, nur noch selten auf den Tisch kommen. Und so freuen sich bei uns viele Gäste, wenn sie ihre lange vermisste Leib- und Magenspeise auf unserer Karte wiederfinden“.

Das Gasthaus, das im Jahr 2009 umfänglich renoviert wurde, bietet bis zu 180 Gästen Platz und lädt in der warmen Jahreszeit mit seiner schönen Sonnenterrasse auch im Freien zum Verweilen ein.

Der abteilbare Veranstaltungsraum ist zudem für Jubiläen, Familienfeiern und Betriebsfeste mit bis zu 50 Gästen bestens geeignet und wird auch rege in Anspruch genommen.

"Am Humboldtring" - Blick in den Gastraum (Foto: Riesa-Lokal.de)

Bekannt ist auch der regelmäßig am Samstagabend durchgeführte „Tanz für Jung und Alt“. Die Veranstaltung ist in Riesa wohl ein Unikat, bietet sie doch, ein wenig im Stil des guten alten „Tanztees“, allen Tanzbegeisterten die Gelegenheit bei Foxtrott, Walzer und Tango zwanglos das Tanzbein zu schwingen.

 

Besonders stolz ist man im „Humboldtring“ auf den Catering-Service. So werden täglich bis zu 300 Mittagessen für außer Haus zubereitet und mit eigenem Personal pünktlich und warm in Behörden, Betriebe und Privathaushalte in Riesa und Umgebung ausgeliefert.

"Am Humboldtring" - Kaffeetafel im Nebenzimmer (Foto: Riesa-Lokal.de)

Natürlich besteht auch die Möglichkeit dieses „Abo-Essen“ ohne Voranmeldung direkt im Lokal zu genießen. Bei Preisen von max. 4,- Euro pro Gericht für viele Gäste eine sinnvolle Alternative zum Kochen am eigenen Herd.

Und bereits ab 9,00 Euro pro Person liefert der „Humboldtring“ ein festliches Büffet nach Wahl des Kunden komplett mit Tellern und Besteck nach Hause, in den Garten oder zur Firmenfeier.

Anke Hesse, die Wirtin kümmert sich um den Service (Foto: Riesa-Lokal.de)


 

Quelle URL: http://www.riesa-lokal.de/?p=6720